Deutsch oder Spanisch lernen

Auf die­ser Sei­te ste­hen eini­ge Tipps und Links für Ler­nen­de der deut­schen oder spa­ni­schen Spra­che.

Allgemeine Links

  • LiveMocha ist eine „Web 2.0”-Plattform zum Ler­nen von Spra­chen. Es gibt vie­le abwechs­lungs­rei­che Übun­gen für Text­ver­ständ­nis, Satz­auf­bau, frei­es Schrei­ben und Spre­chen. Die eige­nen Lösun­gen wer­den von ande­ren (meist Mut­ter­sprach­lern) kor­ri­giert, was man selbst natür­lich mit Lösun­gen in der eige­nen Mut­ter­spra­che auch macht. Mitt­ler­wei­le hat der Dienst laut eige­nen Anga­ben über 5 Mil­lio­nen Benut­zer und ist wei­ter­hin gra­tis. (Nur eini­ge Extras kos­ten Geld, aber nichts ele­men­ta­res.) Sehr zu emp­feh­len! (Link zu mei­nem Pro­fil dort.)
  • Vie­le Inhal­te der exzel­len­ten PONS-Wör­ter­bü­cher gibt’s auf pons.eu online. Ich benut­ze die­se Sei­te mitt­ler­wei­le am liebs­ten zum Nach­schla­gen (neben mei­nen Druck­aus­ga­ben natür­lich 🙂 ). Die Qua­li­tät, Bei­spie­le und Refe­ren­zen der Ergeb­nis­se fin­de ich bes­ser als auf ande­ren Sei­ten, wie zum Bei­spiel leo.org.
  • Wik­tio­na­ry ent­hält zu sehr vie­len Wör­tern vie­le Infor­ma­tio­nen wie Flek­ti­ons­ta­bel­len, Syn­ony­me, …
  • Goo­g­les Über­set­zer lie­fert oft erstaun­lich gute Über­set­zun­gen ab. Natür­lich manch­mal auch Quatsch; aber zur gro­bem Über­set­zungs­kon­trol­le fin­de ich ihn recht nütz­lich.

Interessante Seiten für Spanisch-Lernende

  • Die Sen­der des spa­ni­schen öffent­lich-recht­li­chen Rund­funks Radio Tele­vi­sión Españo­la ent­hal­ten sehr vie­le Vide­os, von Nach­rich­ten bis zu kom­plet­ten Seri­en­staf­feln. Für Anfän­ger fin­de ich die Kin­der­se­ri­en gut (etwa Lun­nis), Fort­ge­schrit­te­ne kön­nen sich an teil­wei­se sehr guten Seri­en wie „dem Colum­bo-Nach­fol­ger” Los mis­te­ri­os de Lau­ra oder Españo­les en el Mun­do erfreu­en. Außer­dem gibt’s auf der Start­sei­te Live­Streams ihrer Radio­sen­der, die man gut im Hin­ter­grund lau­fen las­sen kann.
    • Es gibt übri­gens sehr vie­le spa­nisch­spra­chi­ge (TV-) Sen­der, deren Sen­dun­gen man sich über das Netz anse­hen kann. Einen Über­blick dazu bekommt man in dem Wiki­pe­dia-Arti­kel Lis­te der Fern­seh­sen­der, wor­über man bei den Abschnit­ten über spa­nisch­spra­chi­ge Län­der die Links zu den jewei­li­gen Web­sei­ten erhält.

Interessante Seiten für Deutsch-Lernende

kommt dem­nächst noch — ab hier nur unstruk­tu­rier­te Noti­zen!

http://www.aboutgerman.net/index.htm

http://www.buurtaal.de/blog/

http://www.mailxmail.com/curso-aleman

http://www.dw-world.de/dw/0„4640,00.html

Einige Lernmethoden

Es gibt sehr vie­le Lern­me­tho­den, um eine Spra­che zu erler­nen. Natür­lich kann man nicht immer zur glei­chen Zeit auf alle Arten ler­nen. Aber ich hal­te es für sinn­voll, vie­le Metho­den aus­zu­pro­bie­ren und zu schau­en, wel­che einem selbst etwas brin­gen und die­se dann immer wie­der anzu­wen­den.

All­ge­mein

  • Zei­tun­gen, Zeit­schrif­ten, Bücher, Web­sei­ten lesen und evtl. etwas über­set­zen.
    • Sprach­zei­tun­gen
  • Rei­sen
  • Sprach­kur­se (online, off­line)
  • Kon­ver­sa­ti­ons­aben­de
  • Ver­ei­ne
  • Tan­dem

Wort­schatz

  • Kar­tei­kar­ten
    • Auch von Phra­sen
    • Wortketten/Synonyme/Antonyme/
  • UV-Lern­blät­ter
  • Haft­no­ti­zen an Gegen­stän­den
  • Wort­kunst
  • Spra­che des OS

Gram­ma­tik

  • Struk­tur­vi­sua­li­sie­run­gen
  • Schreib­übun­gen

Aus­spra­che

Hör­ver­ständ­nis

  • Vide­os anschau­en
  • Musik hören (und über­set­zen)

(Schrei­ben?)

  • Twit­ter
  • Blog
  • Tage­buch
  • E-Mail-Kon­tak­te

Wich­tig

Struk­tur! Dis­zi­plin!

Zie­le set­zen

Schwie­rig­kei­ten pro­to­kol­lie­ren

wie ein pro­jekt: pla­nung, struk­tur, über­wa­chung, kor­rek­tur

ein­spra­chig ler­nen / star­kes aus­set­zen der spra­che, auch wenn man nicht alles ver­steht

Mut zur Lücke / evtl. lie­ber „span­lisch” als zu viel stot­tern